Aktueller Veranstaltungshinweis: Wachstumsmarkt KWK

01.07.2014

Aachen, 01. Juli 2014 – Auf der Euroforum-Konferenz „Wachstumsmarkt KWK“ am 20. und 21. August in Düsseldorf diskutieren Fach- und Führungskräfte der Energiewirtschaft aktuelle Fragen zum Thema Kraft-Wärme-Kopplung.

Im Fokus der Veranstaltung steht die Novelle des EEG, die nach den Plänen der Bundesregierung am 1. August in Kraft treten soll.

Fachleute kritisieren, das neue EEG sei nicht mit dem KWKG abgestimmt, sodass die ambitionierten Ausbauziele der Bundesregierung in Gefahr gerieten. Die vorgesehene Beteiligung an der EEG-Umlage für Eigenerzeugung (aus neuen Anlagen) trifft vor allem energieintensive Industrie- und Gewerbebetriebe, für die eigene KWK-Anlagen bisher eine sinnvolle Option darstellten, um ihre Strom-, Wärme- und Dampflasten kostengünstig zu decken. Zudem lassen sinkende Großhandelspreise für Strom die Margen der KWK-Betreiber weiter schrumpfen.

Neben den wirtschaftlichen und rechtlichen Konsequenzen beleuchtet die Euroforum-Konferenz vor allem, welche Optionen Betreibern von KWK-Anlagen unter diesen Rahmenbedingungen verbleiben:

  • Mit welchen Geschäftsmodellen und Vermarktungsstrategien kann weiterhin Geld verdient werden?
  • Wie kann die Rentabilität der Anlagen gesteigert werden?
  • Welche zusätzlichen Deckungsbeiträge können durch Teilnahme am Regelenergie- oder am Intraday-Markt erzielt werden?
  • Welche Vorteile können durch Flexibilisierung erzielt werden – durch Wärmespeicher, Power-to-Heat oder virtuelle Kraftwerke?

Christoph Senz, Key Account Manager bei ProCom, wird mit seinem Vortrag „Speicherbewertung und Speicherbewirtschaftung“ der Frage nachgehen, welchen Marktwert Flexibilisierung durch Speicher erbringt. Er wird zeigen, wie dieser Wert für das Erzeugungsportfolio klar bestimmt und im täglichen Betrieb in Erlöse umgesetzt werden kann.

Zur Agenda/Anmeldung

Zur Website des Veranstalters EUROFORUM

keyboard_arrow_leftZurück