Aus der Energiewende in Deutschland lernen: OSZE-Expertenworkshop mit einem Vortrag von ProCom

16.07.2012

Aachen, 16. Juli 2012 – ProCom-Berater Christoph Senz war eingeladen, auf dem OSZE Expertenworkshop “Sustainable Energy in the Southern Mediterranean” am 29.04.2013 in Wien einen Vortrag über die Energiewende in Deutschland zu halten.

Auf der OSZE-Konferenz in der Wiener Hofburg trafen sich Ende April die Vertreter von rund 20 Mittelmeeranrainerstaaten, um sich über die Möglichkeiten nachhaltiger Energieerzeugung im südlichen Mittelmeerraum auszutauschen.

Die OSZE hat die strategische Bedeutung von Energie erkannt und bietet ihren Mitgliedsstaaten eine Plattform, auf der Kooperationsmöglichkeiten im Bereich der erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz diskutiert werden können. Besonders die verschiedenen gesetzlichen Umsetzungsstrategien für das Erreichen bestimmter Energie- bzw. Klimaziele stehen dabei im Fokus.

In seinem Vortrag “The German energy transition – lessons learned!?” erläuterte Christoph Senz die Zusammenhänge der Energiewende in Deutschland. Dabei beleuchtete er aktuelle und zukünftige Herausforderungen an das System sowie seine Teilnehmer und ging der Frage nach, welche Erkenntnisse aus der deutschen Energiewende im südlichen Mittelmeerraum von Nutzen sein könnten. “Ich war positiv überrascht, wie energisch die Energiewende in vielen Mittelmeeranrainerstaaten in Form von Verordnungen und Gesetzesinitiativen vorangetrieben wird.”, kommentierte er das hohe Interesse der Teilnehmer. Mit großer Spannung wurde verfolgt, welche Fortschritte die deutsche Energiewende gemacht hat, und an welchen Stellen die systemischen Herausforderungen dieser “Herkules-Aufgabe” liegen.

keyboard_arrow_leftZurück