Einblicke in bewegende Berufsfelder: Girls’ Day bei ProCom

07.05.2012

Aachen, 7. Mai 2012 – Am 26. April nahm die ProCom GmbH am Girls’ Day – dem Mädchen-Zukunftstag – teil und gab interessierten Schülerinnen die Gelegenheit, bewegende Berufsfelder in den Geschäftsbereichen Automation und Energie näher kennenzulernen.

Nach einer herzlichen Begrüßung durch den Geschäftsführer Max Scheidt lernten die Mädchen zunächst den Geschäftsbereich Energie der ProCom GmbH kennen. Anschließend konnten sie während einer Führung durch das IT-Haus eine Vorstellung von den realen Arbeitsplätzen und Berufen in Energiewirtschaft und Automation gewinnen.

Themenschwerpunkt des diesjährigen Girls’ Days war der Geschäftsbereich Automation. Dort konnten die Mädchen anhand von Schnitteilen und eines realen Schneidkopf-Modells eines Schneidkopfes die Bewegungsabläufe beim Schneiden sprichwörtlich „begreifen“.

Es folgte eine Einführung in die CNC- und CAM-Software der ProCom GmbH im Maschinentestfeld. Dort konnte anschaulich nachvollzogen werden, wie die CNC-Software vorgegebene Konturen in genau abgestimmte Bewegungsabläufe der Antriebe umsetzt.

Schließlich erlernten die Mädchen selbst die Grundbefehle zur Programmierung von Schnittkonturen und konnten eigenhändig zunächst einfache, dann aber auch komplexe Konturen mit der CNC-Software der ProCom programmieren.

Die praktischen Übungen machten den Mädchen so viel Spaß, dass sie den Girls’ Day bei ProCom weiterempfehlen würden.

„Auch mir hat der Girls’ Day großen Spaß gemacht“, berichtet Arne Lorenz, Entwickler für CAM/CNC-Produkte bei ProCom. „Ich war begeistert von der zielstrebigen und unbefangenen Herangehensweise unserer Gäste und von ihrer schnellen Auffassungsgabe. Den Mädchen gelang es, innerhalb kürzester Zeit auch schwierige Schneidkonturen ohne große Anleitung zu programmieren.“

keyboard_arrow_leftZurück