Einfaches Reporting zur EEX

01.02.2011

Aachen, 01. Februar 2011 – Ab sofort bietet die Optimierungs- und Prognoselösung BoFiT der ProCom GmbH zwei neue Exporte im xml-Format an. Es handelt sich um Berichte der gesamten Stromproduktion der vergangenen Stunde sowie der geplanten Erzeugungsleistung des kommenden Tags.

Stromerzeuger erhalten damit im Stunden- oder Tagestakt automatisch erstellte Report-Dateien, die vom TR-Tool der Leipziger Strombörse EEX eingelesen werden können. Hiermit lassen sich die Verpflichtungen zur Veröffentlichung der Erzeugungs- und Verbrauchsdaten aus der EG-Verordnung 1228/2003 einfach und schnell erfüllen.

Seit November nutzen die Stadtwerke Düsseldorf (SWD) die neuen BoFiT-Exporte im Produktivbetrieb und kommen damit ihren Veröffentlichungspflichten im Bilanzkreis RWE fristgerecht nach. So meldet die SWD die Ist-Erzeugung spätestens 1,75 Stunden nach der Erzeugung, während die geplante Produktion bis 17 Uhr für den Folgetag in Form einer standardisierten xml-Datei an die EEX weitergegeben wird. Sollte einmal am Wochenende ein Verbindungsfehler zwischen den Datenbanken auftreten, sorgt ein Notlaufprogramm für den Export der erzeugten Mengen von Freitagabend bis Montagmorgen. Diese Meldungen können der EEX nach Absprache nachträglich gemeldet werden. Bei temporären Netzwerkproblemen werden die Pflichtmeldungen über eine Wiederholungsfunktion geliefert.

keyboard_arrow_leftZurück