enviaM beschleunigt Prozess des Intraday-Tradings mit ProCom-Lösung

31.10.2019

Schneller (Strom) handeln mit ITA.

Die envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM) mit Sitz in Chemnitz vermarktet die Flexibilitäten eigener Kraftwerke und Anlagen von Kunden im Intraday-Kurzfristhandel an den Strombörsen EPEX SPOT und Nord Pool. Ab sofort wird enviaM dabei von ITA, einer Intraday-Handelslösung von ProCom, unterstützt. Mit ihr kann der führende regionale Energiedienstleister in Ostdeutschland Mengen automatisiert handeln und Handelsstrategien schneller umsetzen.

ITA besteht aus einem Intraday-Marktmonitor, einem Portfoliomanager und einem Handelsassistenten. Der Marktmonitor bietet einen Überblick über das aktuelle Geschehen; Intraday-Orderbücher, Produkte und Preisentwicklungen lassen sich in Echtzeit verfolgen. Der Portfoliomanager verschafft Transparenz über den Produktionsstatus, Fahrpläne und Positionen und unterstützt eine rollierende Optimierung. Der Handelsassistent ist die Schnittstelle zu den Strombörsen EPEX Spot und Nord Pool und vereinfacht Prozesse wie die Gebotserstellung. ITA bietet außerdem die Option, Handelsstrategien zu definieren und auf deren Basis automatisch Gebote erstellen zu lassen.

„Im Vergleich zum ‚manuellen‘ Trading läuft der Intraday-Handel mit ITA viel einfacher ab“, so enviaM-Projektleiter Daniel Panitz. Dazu tragen auch die übersichtliche Software-Oberfläche und die Unterstützung des Workflows bei. Unter anderem können von Handelspartnern angefragte Fahrplangeschäfte mit ITA schneller bepreist und entsprechende Angebote versendet werden. Zudem lassen sich kleinere Transaktionen automatisieren. Panitz verdeutlicht, wo das Auto-Trading sinnvoll ist: „Einer unserer Kunden bietet mit seinem Stromspeicher Primärregelleistung an. Um nach dem Erbringen der Regelleistung für den nächsten Einsatz vorbereitet zu sein, muss der Ladezustand optimiert werden. Dabei sind nur kleine Mengen zu handeln, dies aber unter Umständen sehr spontan.“ Mit den ITA-Automatismen lassen sich entsprechende Gebote auch noch kurz vor Gate Closure absetzen.

Derzeit sammeln die im Handel beschäftigen Mitarbeiter der enviaM die ersten Erfahrungen mit ITA und stellen das System auf ihre Bedürfnisse ein.

Unter anderem werden Plausibilitätsprüfungen hinterlegt und Handelsstrategien definiert, damit (teil-)automatisierte Prozesse möglichst sicher abgewickelt werden. „Zum Jahreswechsel möchten wir die Inbetriebnahme vollständig abschließen und die ersten Handelsaktionen automatisiert haben“, sagt der Projektleiter.

keyboard_arrow_leftZurück