Intraday-Handel leicht gemacht

25.09.2015

ProCom stellt neue Version der IT-Lösung ITA vor

Aachen, 25. September 2015 – Mit der neuen Version 2.5 des ITA stellt die ProCom GmbH (Aachen) ein Werkzeug vor, mit dem Stromerzeuger, Direktvermarkter oder Verteilnetzbetreiber einfacher zusätzliche Gewinne durch den kurzfristigen Handel von Flexibilitäten erwirtschaften können. Die IT-Lösung unterstützt die Überwachung und Steuerung des eigenen Portfolios, verschafft Anwendern Übersicht über die aktuellen Börsenbewegungen und Preisentwicklungen und bietet die Möglichkeit, direkt an der EPEX Spot Intraday zu handeln.

Der ITA 2.5 erleichtert es Anwendern somit, in dem immer dynamischer werdenden Marktumfeld steigende Unsicherheiten aus Prognoseungenauigkeiten und volatilen Preisen als Chancen für den kurzfristigen Handel zu nutzen. Der ITA stellt hierfür die Day-Ahead-Fahrpläne und die Intraday-Produktion gegenüber und zeigt die Verfügbarkeiten an. Er berechnet unter Berücksichtigung der getätigten Geschäfte und Gebote die offene Position und liefert zugleich auf Basis aktueller Messwerte, Verfügbarkeiten, Last- und Marktinformationen geeignete Fahrpläne und Handelsvorschläge zum Ausgleich der offenen Position. Diese können einfach als Gebot an die Börse gestellt werden. Der ITA-Marktmonitor erlaubt zudem die übersichtliche Darstellung aller Handelsprodukte, Orderbücher und Preisentwicklungen in Echtzeit. Auf diese Weise lassen sich freie Kapazitäten bis eine halbe Stunde vor Lieferung vermarkten oder fehlende Mengen beschaffen.

ITA 2.5 steht ab sofort zur Verfügung. Neben der IT-Lösung bietet das Beratungshaus ProCom Hilfestellung bei der Organisation der Prozesse, bei der Einführung der Lösung bzw. einem ITA-Upgrade sowie Schulungen und Workshops an.

Bild: Der Marktdatenmonitor von ITA 2.5 der ProCom GmbH

 

keyboard_arrow_leftZurück