ProCom GmbH nimmt am Girls’ Day teil!

05.04.2012

Aachen, 5. April 2012 – Am 26. April nimmt die ProCom GmbH in Aachen am Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag teil und gibt damit einer Gruppe von Mädchen die Gelegenheit, Arbeitsplätze in den Bereichen Technik und Automation näher kennenzulernen.

Wie jeden vierten Donnerstag im April, findet auch dieses Jahr wieder der Girls’ Day- Mädchen-Zukunftstag statt. Der Girls’ Day wird speziell für Mädchen der Klassenstufen 5 bis 10 organisiert, um ihnen die Möglichkeit zu geben, in Berufe hineinzublicken, in denen derzeit noch nicht viele Frauen vertreten sind. Während die Mädchen die Welt von Studium und Beruf in Laboren, Büros, Werkstätten und Redaktionsräumen hautnah erleben, erfahren sie dabei, wie spannend diese Arbeit sein kann. Diesmal beteiligt sich auch die ProCom GmbH an dem Aktionstag.

Nach einer kleinen Einführung, in der die Mädchen die Kerntätigkeit und wesentlichen Geschäftsaufgaben der ProCom GmbH kennenlernen, werden sie durch die unterschiedlichen Abteilungen des Unternehmens geführt. Einen tieferen Einblick erhalten sie in die Geschäftseinheit Automation. Arne Lorenz, Entwicklung und Andreas Kahmen, Geschäftsfeldleitung der ProCom Automation erklären den Mädchen die Funktionsweise und Bewegungsabläufe einer CNC-Maschine. Außerdem wird den Mädchen die Vorbereitung einer Schneidprogrammierung vermittelt. Schritt für Schritt lernen sie, wie sie ein Schneidprogramm laufen lassen.

Obwohl für Berufsfelder in technisch-naturwissenschaftlichen und technikorientierten Bereichen gute Zukunftschancen auf dem Arbeitsmarkt prognostiziert werden, ist der Anteil an weiblichen Beschäftigten noch gering. Damit Schülerinnen ihre Begabungen voll ausschöpfen können, soll ihnen frühzeitig die Möglichkeit gegeben werden, sich ein umfassendes Bild von der großen Zahl an verschiedenen Berufsmöglichkeiten zu machen und ihre Berufswahl – vor allem im technischen, handwerklichen und naturwissenschaftlichen Bereich zu unterstützen. Der Aktionstag leistet so einen Beitrag, den Anteil der weiblichen Beschäftigten in diesen Berufsfeldern zu erhöhen und damit den Fachkräftemangel in der Industrie zu verringern. Außerdem bauen die Mädchen wichtige Kontakte auf, die für ihre berufliche Zukunft hilfreich sein können.

Mehr Informationen rund um den Girls’ Day finden Sie unter www.girls-day.de

keyboard_arrow_leftZurück