Prognosen präzisieren, Prozesse optimieren

09.02.2011

Aachen, 9. Februar 2011 – Die Quantum GmbH, Ratingen, vertraut bei ihrer Gas- und Strombeschaffung für 18 kommunale Energieversorger auf das Know-how des Aachener Beratungshauses ProCom GmbH. Seit Beginn des Gaswirtschaftsjahres im Oktober 2010 prognostiziert das Ratinger Dienstleistungsunternehmen die Vertriebslasten seiner Stadtwerke-Kunden mit einer ProCom-Lösung. Die Ergebnisse dienen zur Verbesserung der gemeinschaftlichen Gasbeschaffung sowie der gemeinsamen Steuerung und Optimierung von Strombeschaffung und Handel. In einem nächsten Schritt werden die Geschäftsprozesse zur Bezugsquellenoptimierung und der Kraftwerksvermarktung eingerichtet.

Als Portfoliomanagement-Gesellschaft beschafft die Quantum GmbH Strom und Gas für 18 Stadtwerke, bewirtschaftet Gasverträge, Kraftwerksbeteiligungen und – sofern gewünscht – auch Gasspeicher. Da das bisher im Einsatz befindliche Prognose-System der Komplexität der Anforderungen nicht mehr gerecht wurde, beschlossen die Firmenlenker, eine neue Lösung zu suchen. „Das Ziel war, die Grundlagen für eine wirtschaftlich optimale Gas- und Strombeschaffung zu legen“, so Dirk Hardt, Geschäftsführer der Quantum GmbH. Die Effizienz in der täglichen Planung sollte durch genaue Prognosen und automatisierte Geschäftsprozesse gesteigert werden. Ebenso galt es, die Erzeugungserträge durch eine optimale Portfolio-Bewirtschaftung der Kraftwerksvermarktung zu steigern.

Die hohen Anforderungen des Portfolio-Dienstleisters an Qualität, Parametrierbarkeit und Transparenz des zukünftigen, online verfügbaren Systems konnten von den Spezialisten der ProCom GmbH erfüllt werden. Die Vertragspartner einigten sich auf ein dreiphasiges Projekt, deren in sich geschlossene Teillösungen auch einzeln produktiv laufen. Nachdem die ProCom-Experten Anfang 2010 eine Prognoselösung spezifiziert und als funktionsfähige Stand-alone-Variante entwickelt hatten, bauten sie diese in das gesamte IT-Umfeld der Quantum ein. Dabei wurden auch die Prozesse um die Prognoseerstellung effizienter organisiert und mit Hilfe der IT-Plattform BoFiT automatisiert.

Die Herausforderung bestand dabei in der Auswahl geeigneter Verfahren und Vorgehensweisen zur Prognoseerstellung. Hierzu entwickelten die Fachleute von Quantum und ProCom gemeinsam eine Lösung, die sich überwiegend auf modellbasierte Verfahren stützt, in diesem Fall auf künstliche neuronale Netze. Dabei wurden Sondervertragskunden der Gesellschafter nicht wie üblich in Gruppen zusammengefasst, sondern für jeden einzelnen Kunden ein eigenes Prognosemodell erstellt. Die dadurch entstandenen großen Datenmengen und anspruchsvollen Aggregationsmethoden zahlten sich aber letztendlich aus, denn die Genauigkeit der Prognosen konnte spürbar gesteigert werden. Gleichzeitig kann mit Wechselprozessen jetzt sehr viel leichter umgegangen werden.

„Momentan arbeitet Quantum produktiv mit dem Prognosemodell und der Geschäftsprozessoptimierung“, so Dr. Andreas Nolden, Geschäftsführer der ProCom. Auf Basis der ProCom-Lösung erstellen und aggregieren die Ratinger Portfolio-Experten zurzeit täglich sämtliche Lastprognosen ihrer Prognose-Kunden. „Angesichts der für sich allein schon vielschichtigen Vertragswerke der Energieversorger sowie spezifischer Sonderverträge ist daher ein komplexes Geflecht von circa 150 Modellen zu berücksichtigen und sehr genau auszuwerten“, so Nolden. An der dritten Ausbaustufe, welche die bestehende Lösung um die Optimierung der Kraftwerksbeteiligungen sowie der Gasspeicher und -bezugs­verträge erweitert, wird bereits gearbeitet.

„Aufgrund der übersichtlichen, grafischen Darstellung und des täglichen Monitorings können wir bei Prognoseabweichungen jetzt schnell reagieren und eingreifen“, so Dirk Hardt. Neben den transparenten und nachvollziehbaren Prozessen freuen sich die Quantum-Portfoliomanager auch über die hohe Geschwindigkeit, mit der das neue System arbeitet. „Trotz der hohen Komplexität liegen uns jetzt schneller als vorher präzise Lastprognosen vor“, so der Quantum-Geschäftsführer. Im Juli 2011 soll die Erweiterung um die Geschäftsprozesse der Bezugsquellen- und Kraftwerkseinsatzoptimierung in Betrieb genommen werden. Hardt: „Nachdem unsere Online-Berichte für den Strombereich im Kundenkreis großen Anklang gefunden haben, werden wir unseren Kunden zukünftig auch die Portfolioberichte Gas über das Mitglieder-Portal der Quantum online zur Verfügung stellen. Diese Systemlösungen unterstützen uns bei unserem täglichen Bemühen, aus Bezugsverträgen und Anlagenplanungen das wirtschaftlich beste Ergebnis für unsere Gesellschafter und Partner zu erzielen.“

Training der neuronalen Netze

Prognosewerte und tatsächlicher Verbrauch

keyboard_arrow_leftZurück