Prozesse verbessern per Blockchain

16.05.2019

Auf der E-world 2019 präsentierten einige IT-Unternehmen erste Ansätze für den Kernprozess Lieferantenwechsel per Blockchain-Technologie. Bis zur breiten Anwendung sind noch einige Hürden zu überwinden. Dazu zählen außer dem Datenschutz vor allem die Beantwortung regulatorischer Fragen und die Einigung auf eine von den Marktteilnehmern akzeptierte Lösung. Nach der Anfangseuphorie scheint sich die Branche mittlerweile auf pragmatische Lösungen zu konzentrieren, wie eine Umfrage unter den Beteiligten zeigt.

Der Vorsitzende der BCI-E, Richard Plum, geht dennoch nicht davon aus, dass sich die Energiewirtschaft durch die neue Technologie großartig verändert. Hier hätten die Herausforderungen der Ener­giewende in Deutschland einen weit­aus größeren Einfluss. Der Produktma­nager Consulting bei der Procom GmbH sieht die Blockchain-Technologie in die­sem Kontext als ein Werkzeug, das vor allem dort zum Einsatz kommt, wo der Einsatz aufgrund neuer Geschäftsideen oder neuer Kunden- beziehungsweise Marktanforderungen monetär und pro­zesstechnisch sinnvoll ist.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier, in der aktuellen Ausgabe (5/2019) des EW-Magazins für die Energiewirtschaft.

keyboard_arrow_leftZurück